Dr. Manfred Stumpfe erläutert auf Einladung der CSU, wie es mit der Geburtshilfe weitergehen könnte

Wolfrathausen – Der Gynäkologe Dr. Manfred Stumpfe ist ein flammender Redner. Davon konnte sich das gute Dutzend Zuhörer, das am Donnerstagabend den Weg ins Gasthaus Humplbräu gefunden hatte, überzeugen. Die CSU hatte den Belegarzt an der Kreisklinik im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „CSU redet Tacheles“ eingeladen, über das Thema „Geburtshilfe im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen – quo vadis?“ zu referieren. Stumpfe nutzte gerne die Gelegenheit, um ausführlich seine Vision einer zukünftigen Geburtshilfeversorgung im Landkreis zu erläutern.

Samstag 1 April 2017 von Rudi Stallein

WEITERLESEN: www.merkur.de »